Winterferien im Kleinwalsertal

Die Sonne, den Bergwinter und seine grandiosen Aussichten im Liegestuhl genießen, im Pferdeschlitten durch die Landschaft gleiten, an der Schneebar den Skitag ausklingen lassen, gekonnte Pirouetten auf den Eisplatz zaubern, den Eisstock im Ziel platzieren, dem Schneemann ein Gesicht verleihen, heldenhafte Schneeballschlachten schlagen… der Winterspass im Kleinwalsertal ist nahezu grenzenlos!

Wer einmal auf den Geschmack gekommen ist und den Winter auch nur einmal so erleben durfte, wie wir ihn kennen, wird davon träumen, schwärmen und so oft es geht zu uns kommen.

Der Winter hat eine ganze Menge Facetten und Sie werden alles einmal ausprobieren und dabei immer Ihren Spaß haben.

Den Winter erleben & genießen

Langlauf

Für gelenkschonende, körperliche Betätigung die Herz und Kreislauf in Schwung hält, steht der Langlauf in Höhen von 1.050 bis 1.260 m.

Fünf klassische Loipen mit insgesamt 42 km Länge und die Skater-Steinbockloipe im Bereich Bödmen mit 5 km, bieten zudem die Möglichkeit, die Natur sehr intensiv und in aller Ruhe zu genießen. Die Loipen werden täglich gespurt, sind vom Hotel aus mit dem Walserbus bequem zu erreichen. Die Benutzung ist mit Gästekarte gratis.

Wer möglichst rasch viel Freude am Langlauf haben möchte, sollte über einen Einsteigerkurs nachdenken.


Rodeln

Sieben spezielle Bahnen werden für den unbeschwerten Rodelspaß regelmäßig präpariert - davon zwei sogar mit Aufstiegshilfe / Rodellift. Natürlich können Rodel und Schlitten ausgeliehen werden.


Winter- und Schneeschuhwandern

Wer dann und wann oder generell wirklich seine Ruhe haben möchte, dem sei eine Wanderung durchs Winterwunderland ans Herz gelegt.

Das Angebot spiegelt zudem die ganze Vielfalt des Urlaubsangebotes wieder. Geräumte und gestreute Wanderrouten führen durch die Tallagen entlang der Breitach, auf Panoramawegen hinauf zu den Berggasthöfen und hinein in die romantischen Seitentäler bis teilweise auf 1.400m.

Eine unbeschreibliche, empfehlenswerte Attraktion ist zum Beispiel der Rundweg am Gottesacker, auf 2.000m Höhe.

Wanderungen per Schneeschuh bieten ganz ähnliche Vorzüge und finden mehr und mehr Anhänger. Für noch etwas mehr Abgeschiedenheit und Stille sollten Sie sich aber unbedingt einem Wanderführer anschließen, da es in freier Natur natürlich keine Beschilderung gibt, die Ihnen den Weg weisen könnte.


comments powered by Disqus